background img
Currywurst und Currysauce online bestelen auf www.bratwursthaus.com
banner
banner
banner

Wellness Regendusche

725

Wellness für alle

Eine Regendusche? Was um Himmels willen soll das sein? Von allen Seiten höre ich enthusiastische Äußerungen über dieses Phänomen. Da es draußen nicht regnet, muss es sich um etwas anderes als eine klimabedingte Wetterkapriole handeln. Als nun auch noch die beste Freundin meiner Frau über dieses ominöse Teil ins Schwärmen geriet, habe ich mir die Mühe gemacht und im allwissenden Internet Recherchen angestellt. Detailliertes und fundiertes Wissen fand ich auf einer tollen, informativen Seite. Diese will ich meinen Lesern nicht vorenthalten und verweise auf www.regen-dusche.com.

Vom Beginn der Erholung in Bädern

Das erste Aha-Erlebnis traf mich beim Lesen des geschichtlichen Hintergrundes unserer heutigen, teils zu Wohlfühloasen avancierten Badezimmern. Wusste ich doch nicht, dass bereits im Römischen Reich öffentliche Bäder zur Entspannung für die Bevölkerung dienten, aber in den privaten Haushalten Badeinrichtungen gänzlich fehlten. Erst in den 1950er Jahre begannen die Menschen, in ihren eigenen Häusern Baderäume zu integrieren. Eine Dusche wurde nur installiert, wenn der Platz für eine geräumige Badewanne nicht ausreichte. Mittlerweile vermitteln Duschen – und nun kommt der Begriff Regendusche zum Einsatz – ein regelrechtes Wellness-Erlebnis für die ganze Familie.

Das Geheimnis der Regendusche

Ein großer Duschkopf gehört zu den Erkennungsmerkmalen einer echten Regendusche. Das einzigartige Dusch-Erlebnis entsteht durch die Zumischung von Luft, bevor das Wasser aus den großporigen Öffnungen des Duschkopfes austritt. Sanft und weich berühren die dicken Tropfen, die durch die Luftbeimengung leichter werden, die Haut und suggerieren uns das Gefühl, in einem warmen Sommerregen zu stehen. Der Duschende erlebt Wohlbehagen und Erholung pur. Erfrischt und entspannt spült man die Hektik des Tages ab und tankt so ein Stück neue Energie für den kommenden Alltag.

Jeden Tag ein warmer Regen auf Abruf?!

Damit der angenehme Regen nicht eines Tages versiegt, ist das verwendete Material besonders wichtig. Da die großen Austrittsöffnungen für das Wasser viel Angriffsfläche für Verkalkungen bieten, wird spezielles, leicht zu reinigendes Material verwendet. Hochwertiger Edelstahl, teilweise mit Anti-Kalk-Drüsen aus Silikon kommt hier zum Einsatz. Um dem erhöhten Wasserverbrauch, den eine Regendusche mit sich bringt vorzubeugen, statten einige Hersteller ihr Produkte mit praktischen Regulationsmechanismen aus. Das heißt im Klartext, ich kann bei Bedarf die Dusche auf herkömmliche Art nutzen. Das fand ich ziemlich gut, denn über den höheren Wasserverbrauch hatte ich mir meine Gedanken gemacht!

Wie pflege ich meine Regendusche?

Diese Frage ist kurz und knapp zu beantworten. Bisher benutzte meine Frau, die sich für die Reinigung des Bades lobenswerterweise zur Verfügung stellt, Reiniger, die in jedem Supermarkt zu kaufen sind. Und das kann sie auch weiterhin so handhaben, denn eine Regendusche sollte ebenso behandelt werden wie eine herkömmliche. Regelmäßiges Reinigen des Duschkopfes und polieren der glänzenden Teile ist ein wesentlicher Bestandteil der Pflege. Dazu kommt das hygienische Wischen der Duschwanne und der weiteren Benutzung steht nichts im Wege!

Die Entscheidung steht

Nachdem ich mich so umfassend auf www.regen-dusche.com über die Geschichte, Funktionsweise und die Nutzung informiert habe, bleibt die Frage nach dem geeigneten Modell und der Bezugsquelle. Natürlich wurde ich auch hier fündig und trage in Kürze zusammen. Wie immer hat der Kunde die Qual der Wahl, denn viele unterschiedliche Ausführungen verlangen eine Entscheidung des Käufers. Darf es ein runder oder eckiger Duschkopf sein, ein Exemplar mit Wandhalterung oder lieber in die Decke eingelassen, ein großer oder kleiner Duschkopf? Nachdem ich mich zusammen mit dem Familiengericht für eine komfortable Regendusche mit Wandhalterung entschieden habe, bestellte ich sie einfach online über www.regen-dusche.com.
Die neue Wellnessdusche kommt mittlerweile so gut bei allen Familienmitgliedern an, dass sogar mein Sohn nach dem Fußballtraining die Dusche aufsucht, wofür er vorher „keine Zeit“ hatte.