Posts Tagged ‘Webseite’

plambee.de – attraktives Zuhause fuer Deine Webseite

By adminDonnerstag - Februar 6th, 2014Categories: Webseitenerstellung

Da ich mich ja auch unter anderem mit der Erstellung von Webseiten beschäftige und diese verschiedenen Webseiten mit einer möglichst hohen IP-Vielfalt hosten möchte, schaue ich mich immer wieder nach interessanten Webhostern um.

Was heißt Webhosting?

Laut Wikipedia versteht man unter Webhosting folgendes: „Unter Webhosting oder auch Nethosting versteht man die Bereitstellung von Webspace sowie die Unterbringung (Hosting) von Webseiten auf dem Webserver eines Internet Service Providers (ISP)” - Zitat Wikipedia. Es geht also darum, Deiner Webseite ein ansprechendes Zuhause im World Wide Web zu geben. Und dieses Zuhause sollte mit Bedacht gewählt werden, damit eure Seite zuverlässig und sicher betreut wird. Aus diesem Grund möchte ich euch heute ein junges Unternehmen aus dem Bereich des Webhosting vorstellen: www.plambee.de.

plambee.de – günstiges Webhosting aus Bottrop

Das Produktportfolio des jungen Bottroper Unternehmens teilt sich in die Bereiche Domains, Email, SSL Zertifikate und Webhosting auf.

screenshot_plambeede

Warum stelle ich euch gerade diesen Anbieter vor? Da eure Webseite Visitenkarte oder gar Existensgrundlage ist, ist ein wichtiges Kriterium für die Wahl des richtigen Webhosters, die Erreichbarkeit. Plambee.de setzt ausschließlich Server von Dell/HP mit einem Hardware-RAID zur Datenspiegelung ein und nutzt ein umfangreiches Monitoring System. Schließlich könnt ihr es euch nicht erlauben aufgrund technischer Probleme, z.B. einmal eine Zeit lang komplett offline zu sein.

Zudem legt plambee.de täglich ein Backup Deines Webspace und Deiner Datenbanken an. So bist Du im Fall der Fälle immer abgesichert und kannst wichtige Dateien wiederherstellen. Das Beste an allem ist aber der Preis, denn im günstigsten Tarif erhaltet ihr 250MB Webspace, inklusive Traffic Flat und einer .de Domain nach Wahl, schon für €0.59/monatlich. Das macht gerade mal 7,08 Euro im Jahr. Außerdem ist das Paket jederzeit erweiterbar (z.B. mehr Webspace) und es gibt den 1-Klick Installer zur einfachen Installation beliebter Webanwendungen.

Was für mich beispielsweise bei der Wahl des passenden Webhosting-Anbieters auch wichtig ist, ist der Support. Und auch hier punktet plambee.de. Das Jungunternehmen verspricht den gleichen und gleich schnellen Support, egal welches Paket man wählt. Es gibt doch nichts nervigeres, als wenn man beim Support teure Nummern wählen muss oder gar viel länger auf eine Antwort warten muss, nur weil man ein niedrigpreisiges Paket gewählt hat.

Vielleicht habt ihr ja jetzt auch vor, euer Webhosting in die Hände von plambee.de zu geben. Dann könnt ihr zwischen 4 verschiedenen Tarifen wählen. Diese starten preislich, wie bereits erwähnt, bei 0,59 Euro und gehen dann bis zu 1,99 Euro im Monat für umfangreiche Webseiten. Was aber angesichts der Leistung immer noch ein guter Preis ist.

Continue reading "plambee.de – attraktives Zuhause fuer Deine Webseite" »

Webseitenerstellung und wie es begann!

By adminSamstag - Dezember 3rd, 2011Categories: Webseitenerstellung

Das Internet an sich ist ja schon ein bisschen älter. Das amerikanische Militär nutzte schon in den späteren 60′er Jahren eine Art Internet, das Arpanet, zur Kommunikation mit den Truppen. Dann Mitte der 90′ er Jahre wurde mit der Einführung des World Wide Webs der Grundstein zum heutigen Internet gelegt. Dieses WorldWideWeb lies die ganze Welt plötzlich zusammen rücken, man konnte ab sofort mit Freunden und Verwandten direkt und schnell in Kontakt treten. Vorbei waren die Zeiten des Briefkontaktes, der teilweise eine ganze Ewigkeit zwischen Antworten vergingen lies.

Ender der 90′ er Jahre, 1998 begann auch ich mich für das Internet zu interessieren.  Ich wollte auch eine Webseite besitzen, die Menschen zusammen bringt und verbindet. Die Idee des bereits im Einleitrungstext erwähnten liebeshandy. Ich erschuff mit den mir damals gegeben Mitteln eine Plattform, auf der sich Menschen eintragen konnten, eine Kontaktanzeige aufgeben konnten und wo die Kontaktaufnahme allerdings nur per SMS erfolgen sollte. Die Übermittlung der Daten zur Kontaktanzeige erfolgte per Email. Daraufhin trug ich !!jede einzelne!! Kontaktanzeige per Hand in den Editor ein lud sie auf den Webspace hoch. Teilweise gaben die Mitglieder Ihre Handynummer direkt mit an, sodass jeder Besucher der Webseite direkt per SMS antworten konnte. Absolut undenkbar heute! Ich bekam sogar Rückmeldung von TV-Sendern, die das damalige Problem der Überschuldung von Teenagern bei der ebenfalls neu aufkommenden technischen Neuerung der SMS, in Ihren Talkshows zerreisen wollten. Sie waren auf der Suche nach Talkgästen. Mit der Zeit bekam ich so viele Anmeldungen, dass ich es mit meinem Vollzeitjob überhaupt nicht mehr schaffte, alle Anmeldungen einzutragen. Das war eine unglaubliche Anfangszeit, gesch….. auf jedes Suchmaschinenmarketing und auf jede MetaTags. Meine Seite war einfach online und bescherrte mir durch überhaupt keine Konkurrenz top Plazierungen beim Suchmaschinenriesen. Das Internet war neu, jetzt gab es noch eine Webseite zum Flirten per SMS, der Nutzer war begeistert. Naja und aufgrund der massiven Anmeldungen sah ich mich gezwungen, die Webseite, für einen nicht dem Arbeitsaufwand entsprechenden Obolus, zu verkaufen.

Das Feuer für das neue Medium Internet war aber auch bei mir entfacht und nach Monaten der Webabstinenz ging es mit weiteren Domainnamen und Projekten weiter.Wie es weiter ging werde ich in den nächsten Wochen gerne immer mal wieder posten. Das Internet entwickelte sich und ich mich ebenso…

Wenn auch Sie eine Webseite brauchen, hier ist meine Mailadresse.

Continue reading "Webseitenerstellung und wie es begann!" »

Wie ist das jetzt eigentlich mit den Domains?

By adminFreitag - Dezember 2nd, 2011Categories: Domainhandel

Der Domainhandel oder auch Handel mit Domainnamen beschreibt eine Art des Handelns mit nicht fassbaren Gütern, den Domainnamen. Man sichert sich die Besitzrechte an einer Domain für eine bestimmt Lauftzeit. Meist geschieht dies für den Zeitraum von einem Jahr. In dieser Zeit ist man der rechtmäßige Besitzer dieses Domainnamens. Das heißt, man kann mit der Domain jetzt machen, was man will. Allerdings hat man nie wirklich etwas in der Hand, die Domain ist ein rein virtueller, nicht fassbarer Gegenwert. Man kann Inhalte (eine Webseite) auf der Domain veröffentlichen oder sich die Domain für den späteren Gebrauch einfach nur reservieren.

Manch einer tut es aber auch mit der Absicht, die Domain nach einer erfolgreichen Reservierung wieder zu verkaufen. Das heißt, die Domain abzüglich den enstandenen Reservierungsgebühren mit einem Gewinn zu verkaufen. Der Handel mit Domains ist an sich nicht schwer, man kann seine Domain auf verschiedenen nationalen sowie internationalen Handelsbörsen anbieten. Eine der weltweit größten Handelsplätze ist wohl Sedo. Hier die Domain  zum Verkauf einfach kurz eingetragen, ein kurzer Text dazu und das war es auch schon. Kein großes Problem.

Das Knifflige an der ganzen Sache ist nur die Auswahl der richtigen Domain, welche Domain lässt sich eigentlich verkaufen und welchen Domainnamen biete ich auf welcher Plattform zum Verkauf an. Woher weiß ich, was meine Domain überhaupt wert ist? Über diese und noch viele weitere Fragen werde ich in den nächsten Tage ausführlicher schreiben und meine Erfahrungen posten. Wenn es Euch/Sie interessiert, einfach in den nächsten Tagen immer wieder mal vorbei schauen und informieren.

Continue reading "Wie ist das jetzt eigentlich mit den Domains?" »